Kooperationsvertrag mit Theater Zittau unterzeichnet

Geschrieben von Mirko Hans
Kategorie:

„Vorhang zu und alle Fragen offen?“ - für uns nicht

Das Theater wird bis zum Februar 2021 geschlossen bleiben. Unglaublich.

Für eine Kultureinrichtung wie unser Theater waren die letzten Monate schon eine ganz große Herausforderung. Wie engagiert der mögliche Theaterbetrieb aufrechterhalten wurde, das war und ist bewundernswert. Nun ist der Vorhang für lange Zeit geschlossen. Viele Theaterfans und Familien fehlt schon jetzt eine wichtige Bereicherung der Adventszeit: das Weihnachtsmärchen. Auch das traditionelle Weihnachtskonzert ist nicht live zu erleben. Die vielen fleißigen SchauspielerInnen, MitarbeiterInnen, TänzerInnen, MusikerInnen – kurz alle, die mit ihrem Elan, Optimismus und Kreativität von der Darstellenden Kunst leben, und unser Leben bereichern, wurden nach Hause geschickt.

Hilfe tut not! Die Gerhart-Hauptmann-Theater GmbH Zittau/Görlitz hat einige zauberhafte Weihnachtsgeschenke für alle, die nicht auf die unterhaltsame und meinungsfördernde Wirkung des Theaters verzichten können und wollen.

Unter www.g-h-t.de und „Theater digital 2.0“ werden einige Höhepunkte der Produktionen des Schauspiels, aber auch des Tanz- und Musiktheaters im Netz verfügbar sein. Lasst euch überraschen! Es ist ungewöhnlich, aber nicht unmöglich bei geschlossenem Vorhang die Fragen der Zeit anzugehen.

Also genießt euer Theatererlebnis am Bildschirm! Spendet bitte etwas (Button) oder erwerbt online Gutscheine für die schöne Zeit nach dem Lockdown.

Am 06.10.20 wurde die Partnerschaft zwischen unserem Gymnasium und dem Theater vertraglich erneuert. Unser Schulleiter, Herr Elmenthaler, einigte sich mit Schauspiel-Intendantin Frau Szalma über die günstigsten zukünftigen Rahmenbedingungen für die Spielzeiten bis 2022.

Das Schauspiel in Zittau arbeitet seit fünfzehn Jahren gut mit unserer Bildungseinrichtung zusammen. Ob es um die Ausleihe von Requisiten geht, Praktika oder Projekte von Schülern, Besuch der Aufführungen, festliche Veranstaltungen oder Hilfen für das künstlerische Profil, auf das Theater können wir uns verlassen.

Das Gerhart-Hauptmann-Theater verkörpert eine Kulturtradition, die in Zittau vor etwa 340 Jahren bereits von Christian Weise (1642-1708) für unverzichtbar gehalten wurde. Schon der frühaufklärerische Pädagoge Weise wusste die persönlichkeitsbildende Wirkung der Theaterpraxis zu schätzen. Seine Stücke waren und sind Zeugnisse kluger Förderung seiner Zöglinge.

Ohne Theater, Dramatik als Teil der Literatur, kommt eine vielfätige Bildung für lebensbejahende Persönlichkeiten nicht aus

Deshalb ist die Partnerschaft nicht nur eine Absichtserklärung, sondern für uns Realität.

A. Dautz

Theaterpartnerschaft