Christian Weise Gymnasium

Klimaschule Blog

Baumpflanzung und Gute Schokolade Verkauf zum Tag der Umwelt am 7.10.2020

Aus Anlass des Umwelttages am 7.10.2020 zum Thema “Bioökonomie” pflanzten Schüler, Klimabotschafter unserer Schule, Schüler der Weinauschule und Vertreter der Hochschule mit Hilfe des Grünflächenamtes der Stadt Zittau einen Baum im Studentenpark am Nachmittag des 6.10.2020 in Zittau-Süd.

Am 7.10. fand dann der Umwelttag der Hochschule statt. Seit einigen Jahren beteiligen sich Schüler und Klimabotschafter beider Klimaschulen der Stadt Zittau auch daran. Dieses Mal verkauften wir wieder die Gute Schokolade.

M.Evers - 14. Oktober 2020

Plant-for-the-Planet Akademie in Ostritz

Am Freitag, 15.11.2019 fand zum wiederholten Mal eine Plant-for-the-Planet Akademie in Ostritz statt.

Louis und Bastian aus unserer Schule hielten den Eröffnungsvortrag. Ca. 60 Schüler aus meist Görlitzer Schulen waren angereist, um sich zu neuen Klimabotschaftern ausbilden zu lassen. Die Ausbilder waren unsere erfahrenen Klimabotschafter Jette, Cassandra, Melanie, Marc, Kenny, Louis und Bastian.

So fanden die verschiedenen Bausteine einer Akademie statt: das Weltspiel, das Rhetoriktraining, das World Cafe, die Schulgruppenarbeit. Am Sonnabend wurden dann 50 Obstbäume in Ostritz gepflanzt.

Danke an unsere Klimabotschafter und Frau Dr. Langer und Frau Walther, die an diesem Tag unsere Schüler begleitet und unterstützt haben.

Sächsische Klimaschulkonferenz in Leipzig

Start war am Donnerstag, den 12. September zur ermattenden Uhrzeit von 6.30 Uhr am Zittauer Hauptbahnhof. Bevor der Zug sich jedoch endlich in Richtung Dresden in Bewegung setzte, verging eine geschlagene dreiviertel Stunde inklusive Umsteigen in einen funktionsfähigen Zug. Nach einer langen Fahrt, umsteigen in Dresden und einer sich ziehenden Straßenbahnreise betraten Henriette, Herr Steudner, Herr Scheibe, Frau Evers und ich - Alexa - gegen 11.30 Uhr mit einer vollen Stunde Verspätung einen Hörsaal in der chemischen Fakultät der Uni Leipzig.

Somit platzten wir direkt in den äußerst interessanten Vortrag des Juristen, Philosophen und Wissenschaftlers Professor Dr. Dr. Felix Ekardt über den Klimawandel und die Bewegung zur Nachhaltigkeit hinein. Daraufhin folgten das Mittagessen in der Mensa mit interessanten Gesprächen und 2 Stunden zum Austausch mit den anderen sächsischen Klimaschulen, um sich gegenseitig über laufende oder abgeschlossene Projekte und Aktionen zu informieren und zusätzlich Inspirationen und Ideen für die eigene Schule zu sammeln. Nun führte man uns in den Süden der Stadt um dort auf einen „Klimastadtrundgang“ zu gehen. Dieser wurde durch die App „Actionbound“ geleitet und zeigte uns alle für den Umweltschutz bedeutenden Stellen in der lokalen Umgebung. So führte unser Weg uns vorbei an zahlreichen vermüllten Schandflecken, einigen Parks, einem Weltladen, der Umweltbibliothek und nicht zuletzt an einem Unverpacktladen. Außerdem beinhaltete er spannende Quizfragen die Schüler sowie Lehrer gemeinsam voller Eifer versuchten zu lösen. Dieser kraftraubende, sehr lange jedoch aufschlussreiche Tag wurde durch ein Buffet mit Live-Musik im Sportgymnasium beendet.

Der nächste Tag begann, zurück in der Uni, um ca. 9 Uhr mit animierenden Poetryslams einiger anwesender Schüler, die eine nachdenkliche jedoch angenehme Atmosphäre verbreiteten. Nun folgten Gespräche in kleinen durchmischten Runden mit gegenwärtigen Experten in verschiedensten Bereich wie z.B. FAQ Klimaschule, Motivation, nachhaltiger Konsum, Schule als umweltfreundlicher Lernort und Partizipation. Aus diesen Diskussionen und den vorher gesammelten Inspirationen von anderen Teilnehmern konnten einige Ideen für die eigenen Schule mitgenommen werden. Nach einer gemeinsamen abschließenden Auswertung der Konferenz in unterschiedlichen Gruppengrößen mit allen Anwesenden begaben wir 5 Zittauer uns schließlich zusammen mit frisch gewonnenen Ideen und neu geschöpfter Motivation auf die mühsame Heimreise und erreichten gegen 17.00 Uhr den altbekannten Zittauer Bahnhof.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die diesjährige Konferenz allemal als gelungen und erfolgreich einzuordnen ist und sowohl für jeden einzelnen, speziell für mich und meine komplexe Leistung zu diesem Thema, als auch für unsere gesamte Schule ein hilfreiches und sinnvolles Erlebnis war.

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an Frau Evers, Herr Steudner und Herr Scheibe, die Henriette und mir diese Erfahrung ermöglicht haben und uns sowohl als Ansprechpartner und wertzuschätzende Gesprächspartner zur Seite standen.

Alexa Berkemeier - Klasse 11

Klimakonferenz Leipzig 2019

Am 22.6. war es so weit: Ein hoffentlich weiterer Schritt in Richtung Veränderung in der Politik. Das hätten wir zumindest gedacht, dazu später aber mehr.

Aus ganz Sachsen reisten in aller Frühe Schüler zur Klimakonferenz an, die vom Landesschülerrat organisiert wurde. Es war ein super Gefühl zu wissen, wie viele Jugendliche es wirklich ernst meinen und auch samstags den kompletten Tag über ihre Zukunft diskutieren und nicht nur am Freitag die Schule schwänzen, wie viele Erwachsene zu sagen pflegen.

Es waren tatsächlich über 500 junge Menschen. Folgende Themen standen zur Debatte: Energiewende, Mobilität der Zukunft, klimabewusstes Konsumieren, Schulverbesserungen und wie sich was verändert. In diesen Gruppen gab es weitere einzelne Themenbereiche, wovon manche im anschließenden Plenum besprochen wurden. Daran nahm auch Michael Kretschmer teil, der sich durchaus freut, dass es junge motivierte Menschen gibt, die sich ernsthafte Gedanken machen. Dennoch begrenzten sich seine Antworten/Aussagen auf nicht wirklich ernst zu nehmende Hoffnungen. Was sich in Zukunft radikal ändern wird, wissen wohl nur die Politiker selbst. Uns bleibt nur zu hoffen, dass diese endlich aufwachen und den wirklichen Ernst der Lage erkennen und sich dem profitgierigen Denken entziehen.


Nicola Böhm Klasse 10t

Wir waren dabei – Plant-for-the-Planet Kinderkonferenz 2019 in Bad Hersfeld

Vom 29.3. bis 31.3. nahmen sechs Klimabotschafter unserer Schule an der Plant-for-the-Planet Kinderkonferenz in Bad Hersfeld (Hessen) in Begleitung von mir, Frau Evers, teil.

Es waren insgesamt 80 Klimabotschafter aus ganz Deutschland angereist, die sich an diesen drei Tagen kennen lernten und ihre Erfahrungen austauschten. Sie wurden in verschiedenen Workshops fortgebildet und lernten das Plant-for-the-Planet Team und dessen Aufgaben kennen. Am Sonnabend pflanzten alle Teilnehmer*innen gemeinsam mit vier Förstern 800 Eichen in der Nähe von Bad Hersfeld und planten weitere Aktivitäten für die Zukunft.

Die Anreise und Rückreise erfolgte per Bahn. Die Jugendherberge und das Essen waren super.

Mira Evers

(Leiterin der Plant-for-the-Planet Schulgruppe)

[gallery ID=4]

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies und Dienste Externer Anbieter (wie z.b. Google Web Fonts) auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Eine genaue Übersicht der verwendeten Dienste sind in den Datenschutzerklärung aufgeführt.